Sex ohne Grenzen

Harter Sex ist Sex ohne Grenzen. Beim Sex sollte es keine Tabus geben, denn nur so kann Sex ohne Grenzen erlebt werden. Es ist wichtig für Menschen den Sex ausleben zu können, sonst staut sich alles einfach nur an. Gibt es Grenzen beim Sex und was ist Sex ohne Grenzen? Ein sexuelles Tabu gibt es durchaus und jeder muss für sich selbst entscheiden können, ob er Sex ohne Grenzen erleben will oder ob er Tabus besitzt, bei denen ein Stopp eingelegt wird. Es gibt durchaus sexuelle Praktiken, die den Sex ohne Grenzen einschränken und bei den bei dem eine Frau oder ein Mann sagt, dass er das nicht erleben möchte. Die Grenzen sind hier sehr unterschiedlich gesteckt, denn es gibt Frauen die zum Beispiel schon eine Grenze sehen, wenn es um Analsex zu haben. Sex ohne Grenzen bedeutet zwar hemmungslos und tabulos zu sein, aber nicht alles machen zu können oder zu müssen.

Wer in einer offenen Beziehung lebt, kann zum Beispiel Sex ohne Grenzen ausleben, was für andere schon wieder ein absolutes No Go ist. Es gibt aber auch einfach Sexpraktiken, die für die einen Sex ohne Grenzen bedeuten und für die anderen nur schrecklich sind. Für die meisten Menschen ist es zum Beispiel zu Recht absolut tabu Sex mit Tieren zu haben und andere sehen darin wieder Sex ohne Grenzen. Alles was in die Richtung Perversion geht und unter normalen moralischen Vorstellungen nicht mehr erträglich ist, sollte auch unterbunden werden. Sex ohne Grenzen ist also ein schwieriges Thema vor allem auch dann, wenn es um den Partner geht, der dabei nicht mitmachen möchte. Manche sehen beim Sex ohne Grenzen zum Beispiel einfach nur darin eine Oma zu ficken. Daran ist ja noch nicht allzu viel Schlimmes zu sehen. Tabulosigkeit ist also eine Frage der persönlichen Einstellung und der persönlichen Grenzen. Wer Sex ohne Grenzen erleben will, muss trotzdem immer genau abklären, was er darunter versteht und was der Partner möchte.